SPENGLER

Der Spengler, die Spenglerin

Der Spengler verarbeitet verschiedene Bleche aus Kupfer, Aluminium, Zink, Blei und Stahl, manchmal verarbeiten sie auch Kunststoffe. Sie formen Werkstücke
in Ihrer Werkstatt, teils mit der Hand, teils mit Maschinen, und bauen sie zu größeren Stücken zusammen, transportieren sie zum Bau und montieren sie. Bei
Neu- und Umbauten arbeiten sie gemäß den Plänen und Zeichnungen des Architekten. Reparaturarbeiten oder Spezialanfertigungen besprechen sie oft direkt
mit dem Kunden und übernehmen dann Planung und Ausführung. Dazu messen sie beim Kunden alle erforderlichen  Einzelheiten aus und erstellen gemäß diesen Angaben Skizzen, die ihnen dann als Arbeitsunterlage dienen. Damit der Spengler das Werkstück exakt fertigt, überträgt er die Maße und Formen von der technischen Zeichnung auf das zu bearbeitende Blechstück



Die Tätigkeiten eines Spengler sind unter anderem

  1. Blechbauteile herstellen und vormontieren

  2. ggf. am Montageort Maße und Formen aufnehmen

    1. Halbzeuge (z.B. Bleche, Profile und Platten) abmessen, vorzeichnen, anreißen, dabei beispielsweise Abwicklungen komplizierter geometrischer Formen
      erstellen und Walzrichtung des Bleches beachten

    2. ggf. Schablonen zum Anreißen mehrerer gleicher Teile mit kompliziertem Umriss anfertigen

    3. Bauteile durch Brennschneiden, Trennschleifen, Scheren und Sägen auf das geforderte Maß zuschneiden

    4. Bauteile zum Beispiel durch Biegen, Warm- und Kaltumformen, Richten und Pressen in die maßgerechte Form bringen

    5. Bohrungen und Schweißfugen anbringen

    6. dünne Blechkanten umbördeln und falzen

    7. konventionell oder CNC gesteuerte Maschinen, z.B. Blechbiegemaschinen, bedienen und einrichten

    8. vorgefertigte Bauteile zu Baugruppen vormontieren, z.B. verschweißen, nieten, löten, falzen, kleben und verschrauben


  3. Bauteile zu Blechkonstruktionen wie Abdeckungen, Behältern, Blechkanälen montieren (Endmontage)

    1. Blechverwahrungen aller Art, Gesims-, Mauer- und Fensterbankabdeckungen, Kaminhauben nach Maß sowie schmückende Bauteile wie Wetterfahnen oder Wasserspeier anfertigen

    2. Lüftungs- und klimatechnische Anlagen (z.B. Blechkanäle, Gebläse) sowie Blechummantelungen von isolierten Rohrleitungen montieren

    3. Fassadenteile an Gebäuden anbringen

    4. vorgefertigte Bauteile auf Maßhaltigkeit prüfen

    5. geeignete Anschlag- und Transportmittel auswählen, Bauteile transportieren

    6. Montageplätze unter Beachtung der Sicherheitsbestimmungen einrichten, ggf. Gerüste und Arbeitsbühnen aufstellen

    7. Bauteile ausrichten und durch Schweißen oder andere Fügetechniken zusammenbauen

    8. ggf. Dämm- und Schallschutzmaterialien anbringen

    9. ausgeführte Arbeiten kontrollieren und prüfen


  4. Blechkonstruktionen instand setzen und umbauen

    1. Bauteile demontieren, z.B. brennschneiden, trennschleifen und sägen

    2. Bauteile ggf. für den Wiederzusammenbau kennzeichnen

    3. Bauteile instand setzen, ggf. unbrauchbar gewordene Teile neu anfertigen


  5. Arbeitsaufgaben planen und vorbereiten

    1. technische Unterlagen lesen, z.B. Entwürfe, Projektionszeichnungen, isometrische Darstellungen, Installationspläne, Skizzen, Arbeitsbeschreibungen

    2. detaillierte fertigungs- und montagetechnische Vorgaben beachten

    3. Materialien und Werkzeuge bereitstellen


Ausbildungsbedingungen

  1. Praktische Mitarbeit (unter Anleitung): z.B. Blechbauteile zuschneiden, Blechkanten bördeln, Oberflächen verzinken

  2. Umgebung: wechselnde Arbeitsorte: in Werkstätten bei Maschinenlärm, auf Baustellen bei unterschiedlichen Witterungsverhältnissen

  3. Anforderungen:

    1. Handwerkliches Geschick (z.B. beim Sägen oder Brennschneiden von Blechen)

    2. Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Montieren von Mess-, Steuer-, Regel- und Sicherheitseinrichtungen oder beim Setzen von Schweißpunkten)

    3. Sorgfalt (z.B. beim passgenauen Umformen von Blechen, Rohren und Profilen)

    4. Beobachtungsgenauigkeit (z.B. Erkennen von undichten Stellen an Blechkonstruktionen)

    5. Flexibilität (z.B. Anpassen an wechselnde Arbeitsorte und -bedingungen bei Montage- und Reparatureinsätzen)


Ausbildungsdauer

3,5 Jahre.




zurück zu Ausbildung

Startseite       Leistungen       Referenzen      Über uns        Aktuelles         Kontakt

Bock Dachtechnik GmbH

Am Lohmühlbach 13

85356 Freising


Tel:         +49 (0) 8161 98920-0

Fax:        +49 (0) 8161 98920-29


Email:     info@dachdeckerei-bock.de

Web:      www.dachdeckerei-bock.de

Copyright 2014 Bock Dachtechnik GmbH - Alle Rechte vorbehalten

Referenzen

Aktuelles

   News

   Jobs

   Ausbildung

   Downloads

Kontakt

Impressum

SITEMAP

KONTAKT

Montag - Donnerstag

  8.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 16.00 Uhr


Freitag

  8.00 - 13.00 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN

Mitglied der

Dachdecker-Innung

München Oberbayern

zertifiziertes Mitglied

der 100 TOP-Dachdecker

Deutschlands

Mitglied der

Spengler-Innung

Bayern